Die quäldich-Rennradreisen 2023 sind buchbar: Termine.
VERY important message

Fernfahrt München-Rom – Rennradreise

Grand Tour über die Alpen – 4.-16.06.2023

Rom sehen und sterben. Nun gut, vielleicht möchte man anschließend lieber noch weiter leben, aber die „Ewige Stadt“ gehört definitiv zu den Metropolen, die man einmal bereist haben sollte. Und warum nicht mit dem Rennrad? Im Juni 2023 führt deswegen unsere Grand Tour von München nach Rom. Von der Weißwurst bis zum Kolosseum. Italien dort erleben, wo man normalerweise mit dem Rennrad nicht hinkommt.

So schnell wie möglich fährst du von München aus auf die Alpensüdseite, über die fantastische Großglocker-Hochalpenstraße. Es folgen die ikonischen Dolomiten, und am Monte Grappa lassen wir mit fantastischen Weitblicken über die Poebene die Alpen schon hinter uns. Und dann geht es erst richtig los. Nach einem Abstecher an der Adria lernst du das unbekannte Italien kennen. Im einsamen Apennin warten großartige Highlights. Der Monte Carpegna, der ehemalige Hausberg Marco Pantanis. Der die Region Marken überragende Monte Nerone. Der Nationalpark der Monti Sibillini in Umbrien – mit dem surreal-farbigen Blütenmeer auf der Castellucci-Hochebene. Oder der auch als Bergankunft vom Giro d'Italia bekannte Monte Terminillo. Bis du zum Abschluss der elften Etappe eine triumphale Einfahrt nach Rom erlebst.

Grand Tour mit quäldich. Das bedeutet Rennrad-Passion, deren Limit nur du selbst festlegst. Mit gleichgesinnten Rennradfahrerinnen und Rennradfahrern auf ein gemeinsames Ziel zusteuern. Elf Etappen Parallelwelt.

München-Rom. Deine Grand Tour in den Süden.

DZ und EZ Verfügbar Durchführungsgarantie!

Die Grand Tours von quaeldich.de – der Film!

Diese Reportage zeigt dir anhand unserer Tour Berlin-Venedig 2018, was dich auf einer Grand Tour von quaeldich.de erwartet. Das Kennenlernen in der Gruppe, Dynamik am Berg, in der Ebene und in der Abfahrt, Verpflegungen unterwegs, überwältigende Panoramen, eine tolle Gruppe, und das gemeinsame Ankommen am großen Ziel – diesmal Venedig!


Impressionen aus dem Rennrad-Urlaub


Die Guides

Sebastian – der Schnelle

quäldich-Guide Sebastian Schaarschmidt

Sebastian ist ein erfahrener Radsportler, obwohl er noch gar nicht so alt ist. In seiner Jugend bestritt er ambitioniert Rennen auf internationaler Ebene und schaffte fast den Sprung ins Profigeschäft. Zum Glück nicht, zumindest für uns ;-) Nun ist Sebastian, der in Basel wohnt, zwar noch immer ein Schneller, doch mit der nötigen Portion Gelassenheit und dem Blick für Landschaft, Kultur und auf seine Mitfahrer einfach ein cooler Zeitgenosse. Als QD-Guide zumeist im Süden Europas im Einsatz.
Strava

Dagmar – das Model

quäldich-Guide Dagmar  Bergholz

Dagmars erste quäldich-Reise bestritt sie als Fahrerin des Begleitfahrzeugs. Zum Teamtreffen kam sie mit ihrem Rennrad. Nächste Stationen ihrer steilen Model-, ääh... Guidekarriere: quäldich-Shooting auf Gran Canaria, Toskana, Abruzzen, Französische Alpen.
Strava

Ulf – die Geheimwaffe

quäldich-Guide Ulf Schreiber

2018 ganze drei Mal kurzfristig als Guide eingesprungen, seit 2019 regulär dabei. In der sportiven Gruppe beißt er sich tapfer durch, die ausdauernde ist ihm aber lieber. Mag Bars mit umfangreichen Bier-Karten. Außerdem seit einigen Jahren eines der Masterminds hinter dem quäldich-Tourenplaner.
Strava

Sisa – die Überfliegerin

quäldich-Guide

Sisa entdeckt gerne die Landstraßen fremder Länder – zum Glück für uns nicht mit dem Rennrad, sondern mit dem Auto. Zuverlässig begleitet sie unsere Reisen und trumpft am Mittagsbuffet groß auf.


Deine Anreise

Unser Start-Hotel liegt in Unterhaching vor den Toren Münchens.

Im Reisepreis inbegriffen ist die Rückfahrt von Rom nach Unterhaching im Reisebus mit Rennradanhänger.

us Deutschland über die A8 oder A9 bis München, dass auf die A8 Richtung Salzburg bis zur Ausfahrt Unterhaching-Ost.

Aus Österreich über Salzburg oder Kufstein auf die deutsche A8, aus der Schweiz über Bregenz auf die deutsche A96 bis München.

Wir empfehlen die Bildung von Fahrgemeinschaften über unser Teilnehmer-Forum.

Mit dem Fernverkehr bis München Hbf, dann mit der S-Bahn bis Unterhaching.


Der Zeitplan

Geführte Rennrad-Reise 4.-16.06.2023


  • Sonntag, 4. Juni 2023

    Individuelle Anreise nach München-Unterhaching. Abendessen um 20 Uhr.

  • Montag, 5. Juni 2023
    Start um 9 Uhr zur ersten geführten Etappe von Unterhaching nach Saalfelden am Steinernen Meer.
  • Dienstag, 6. Juni 2023
    Zweite geführte Etappe von Saalfelden am Steinernen Meer nach Lienz.
  • Mittwoch, 7. Juni 2023
    Dritte geführte Etappe von Lienz nach Rocca Pietore.
  • Donnerstag, 8. Juni 2023
    Vierte geführte Etappe von Rocca Pietore nach Bassano del Grappa.
  • Freitag, 9. Juni 2023
    Fünfte geführte Etappe von Bassano del Grappa nach Lido delle Nazioni.
  • Samstag, 10. Juni 2023
    Sechste geführte Etappe von Lido delle Nazioni nach Bagno di Romagna.
  • Sonntag, 11. Juni 2023
    Siebte geführte Etappe von Bagno di Romagna nach Urbino.
  • Montag, 12. Juni 2023
    Achte geführte Etappe von Urbino nach Fabriano.
  • Dienstag, 13. Juni 2023
    Neunte geführte Etappe von Fabriano nach Norcia.
  • Mittwoch, 14. Juni 2023
    Zehnte geführte Etappe von Norcia nach Terminillo.
  • Donnerstag, 15. Juni 2023
    Elfte geführte Etappe von Terminillo nach Rom.
  • Freitag, 16. Juni 2023

    Abfahrt des Reisebusses von Rom nach München-Unterhaching um 8.30 Uhr. Ankunft ab ca. 21 Uhr.


DZ und EZ Verfügbar
Jetzt buchen
Durchführungsgarantie!

Erfahre mehr zur Strecke und den einzelnen Etappen
Lies Berichte zurückliegender Austragungen