VERY important message

Montenegro-Rundfahrt – Rennradreise

In den Schluchten des Balkan – 31.08.-8.09.2024

Ein kleines Land. Ein bergiges Land. Ein herzliches Land. Ein wunderschönes Land. Einzigartige Eindrücke. An der Küste: die herrliche Serpentinenstraße zum Krstac, die sich die steile Felswand oberhalb der fjordartigen Bucht von Kotor empor windet. Im Hochgebirge: die steppenartige Landschaft im Durmitor-Nationalpark, der tief ins Karstgebirge eingeschnittene Tara-Canyon, wilde Wälder, Karstlandschaft wie aus einem Karl-May-Film, ein paar verstreute Hütten mitten im unberührt scheinenden Nirgendwo.

Ein kleines Land, aber ein Rennrad-Erlebnis der Extraklasse. Die Rede ist von Montenegro. Den Horizont erweitern. Gastfreundschaft spüren. Den bekannten Pršuta-Schinken und den Käse aus Njeguši genießen. Staunen.

Kein Zweifel, Montenegro liegt jenseits des Wahrnehmungs-Horizonts der meisten Rennradfahrer. Und ist dennoch ein Spitzen-Rennradrevier, das alles bietet, was dein Rennrad-Herz begehrt. Lange Pässe, wunderschöne Landschaften, einsame Bergstraßen. Mit hochsommerlichen Temperaturen auch noch im September. Schon viele Pässeliebhaber haben sich in dieses Land verliebt.

Die Rundfahrt beginnt und endet nahe Dubrovnik, im südöstlichsten Zipfel Kroatiens, über einen internationalen Flughafen hervorragend angebunden. Wir fahren durch die bekannte Kleinstadt Kotor, deren Altstadt zum Welterbe der UNESCO gehört, übernachten direkt am Ufer des blau glitzernden Fjordes. Doch wir lernen auch das montenegrinische Hinterland kennen, abseits der Touristenströme, tief in den Bergen des Balkans. Für eine Etappe wagen wir uns ins Nachbarland Albanien mit dem herrlichen Prokletije-Gebirge – den sogenannten Albanischen Alpen.

Ein echtes Rennrad-Abenteuer. Mit dem Komfort der quäldich-Rennradreisen.

DZ Verfügbar EZ Verfügbar Diese Reise findet garantiert statt!
Erläuterung

Impressionen aus dem Rennrad-Urlaub


Die Guides

Robert – der Weltrekordler

quäldich-Guide Robert Petzold

Robert ist der stärkste Radfahrer im quaeldich-Umkreis. Seine Pokalsammlung ist umfangreich: unter anderem mehrfacher Sieger des Race Across The Alps. Und einfach ein ruhiger, bodenständiger Typ. Eine sportliche Bereicherung für jede quäldich-Reise.
Strava

André – der Mountainbiker

quäldich-Guide  Andre

Andre kommt aus dem MTB-Sport und kennt die Dresdner Heide in- und auswendig. Als 2018 recht kurzfristig die Guideanfrage für die Fernfahrt nach Krakau kam, sattelte er spontan auf sein Rennrad um. Mittlerweile kennt er fast alle quäldich-Rennradreisen!
Strava

Martin – der ruhende Pol

quäldich-Guide Martin Hofmann


Strava

Danilo – der Pršuta-Mann

quäldich-Guide

"No problem!" ist seine Standard-Antwort, wenn man ihn um Hilfe bittet. Unser montenegrinischer Local Hero, Supporter im Begleitfahrzeug und Versorger mit leckeren lokalen Köstlichkeiten wie dem sensationellen Pršuta-Schinken. Ganz besonders freut er sich, wenn er auf der Durmitor-Runde auch mal den Transporter stehen lassen kann und sich auf dem Rad in der sportiven Gruppe mit den "fast Germans" messen.


Deine Anreise

Unser Start-Hotel liegt in Cavtat an der Adria, in unmittelbarer Nähe zum Flughafen Dubrovnik (Kroatien).

Die Fahrt nach Cavtat ist lang – etwa 1100 km ab München.

Wir empfehlen bei Autoanreise, die Wegstrecke auf mehrere Tage aufzuteilen, und Fahrgemeinschaften über unser Teilnehmer-Forum zu verabreden.

Der Flughafen Dubrovnik wird von Frankfurt, München und Wien direkt angeflogen, von deutschen Flughäfen gibt es Flugverbindungen mit Umstieg in Wien, Zagreb oder Belgrad.

Auf Wunsch bucht unser Partner-Reisebüro einen Flug für dich (zzgl. Servicepauschale).

Nur der Vollständigkeit halber listen wir hier die Möglichkeiten zur Anreise mit der Bahn auf. Am schnellsten geht es mit dem Nachtzug von Wien nach Split, dann mit der Schnellfähre nach Dubrovnik. Vom Fährhafen zum Hotel müsste man ein Taxi nehmen.


Der Zeitplan

Geführte Rennrad-Reise 31.08.-8.09.2024


  • Samstag, 31. August 2024

    Individuelle Anreise oder Transfer vom Flughafen ins Hotel. Leihräder in Empfang nehmen. Abendessen im Hotel.

  • Sonntag, 1. September 2024
    Start um 9 Uhr zur ersten geführten Etappe von Cavtat nach Lovćen.
  • Montag, 2. September 2024
    Zweite geführte Etappe von Lovćen nach Shkodra.
  • Dienstag, 3. September 2024
    Dritte geführte Etappe von Shkodra nach Andrijevica.
  • Mittwoch, 4. September 2024
    Vierte geführte Etappe von Andrijevica nach Zabljak.
  • Donnerstag, 5. September 2024
    Geführte Tagestour rund um Zabljak, optionaler Ruhetag.
  • Freitag, 6. September 2024
    Sechste geführte Etappe von Zabljak nach Niksic.
  • Samstag, 7. September 2024
    Siebte geführte Etappe von Niksic nach Cavtat.

    Gemeinsames Abendessen in der Altstadt von Dubrovnik.

  • Sonntag, 8. September 2024

    Nach dem Frühstück individuelle Abreise oder Transfer vom Hotel zum Flughafen.


Kundenstimmen mehr...

Andreas aus Florstadt

Entspannte Gruppe

„quäldich macht die ganz besonderen Ziele möglich. Montenegro war spektakulär! In der entspannten Gruppe kannst du deine Grenzen testen und erweitern. Und persönlich etwas ganz Feines erreichen. Und wenn es richtig schwer wird dann hilft man sich. Bei quäldich kannst du dich auf die Guides verlassen. Immer.”

Fährst du entspannt? Mehr dazu...

Winfried aus München

Sportive Gruppe

„Montenegro war eine ganz besondere Reise für mich, bei der die angekündigte Highlight-Abfolge an landschaftlichen Impressionen noch überboten wurde. Prädikat sehr gut.”

Fährst du sportiv? Mehr dazu...


DZ Verfügbar EZ Verfügbar
Jetzt buchen
Diese Reise findet garantiert statt!
Erläuterung

Erfahre mehr zur Strecke und den einzelnen Etappen
Lies Berichte zurückliegender Austragungen