VERY important message

Montenegro-Rundfahrt – Rennradreise

In den Schluchten des Balkan – 3.-11.09.2022

Kein Zweifel, Montenegro liegt jenseits des Wahrnehmungs-Horizonts der meisten Rennradfahrer. Und ist dennoch ein Spitzen-Rennradrevier, das alles bietet, was dein Rennrad-Herz begehrt. Lange Pässe, wunderschöne Landschaften, einsame Bergstraßen. Einzigartige Eindrücke warten auf dich. Die sich hoch über der Bucht von Kotor windende Auffahrt zum Krstac, der schroffe Durmitor Sedlo im wilden Hinterland, oder die Tara-Schlucht, die tiefste Schlucht Europas - schon viele Pässeliebhaber haben sich in dieses Land verliebt.

Die Rundfahrt beginnt und endet in der Hauptstadt Podgorica. Wir fahren auch in die bekannte Kleinstadt Kotor, deren Altstadt zum Welterbe gehört, in Reichweite des blau glitzernden Fjordes. Doch wir lernen auch das montenegrinische Hinterland kennen, abseits der Touristenströme, tief in den Bergen des Balkans. Für eine Etappe wagen wir uns ins Nachbarland Albanien. Ein echtes Abenteuer mit dem Komfort unserer quäldich-Klassiker.

Die Entdecker-Reise im September.

DZ Verfügbar EZ Verfügbar Durchführungsgarantie!

Impressionen aus dem Rennrad-Urlaub


Die Guides

Robert – der Weltrekordler

quäldich-Guide Robert Petzold

Robert ist der stärkste Radfahrer im quaeldich-Umkreis. Seine Pokalsammlung ist umfangreich: unter anderem mehrfacher Sieger des Race Across The Alps und aktueller 24-Stunden-Höhenmeter-Weltrekordhalter. Und einfach ein ruhiger, bodenständiger Typ. Eine sportliche Bereicherung für jede quäldich-Reise.
Strava

Gunnar – der Läufer

quäldich-Guide Gunnar Klocke

Zwischen seinem ersten Quäldich Kontakt 2016 und Flensburg-Garmisch 2019 steigt er erfolgreich aus den Laufschuhen in den Sattel um. Der ihm eigene Enthusiasmus lässt keine Herausforderung aus und sitzt ihm als Teufelchen ebenso im Nacken wie das durch jahrzehntelange Trainer- und Vereinstätigkeiten gestärkte Engelchen, das mit Gemeinschafts- und Betreuungssinn dagegenhält. Sämtliche Auswüchse am eigenen Lenker dienen übrigens ausschließlich der Bequemlichkeit.
Strava

Denny – überzeugungs-entspannt

quäldich-Guide Denny

Langjähriger treuer Reiseteilnehmer, aus Überzeugung in der entspannten Gruppe unterwegs – nun endlich als Guide angeheuert. Sein Trainingsrevier ist die gnadenlose Brandenburger Tiefebene rund um Berlin.
Strava

Danilo – der Pršuta-Mann

quäldich-Guide

"No problem!" ist seine Standard-Antwort, wenn man ihn um Hilfe bittet. Unser montenegrinischer Local Hero, Supporter im Begleitfahrzeug und Versorger mit leckeren lokalen Köstlichkeiten wie dem sensationellen Pršuta-Schinken. Ganz besonders freut er sich, wenn er auf der Durmitor-Runde auch mal den Transporter stehen lassen kann und sich auf dem Rad in der sportiven Gruppe mit den "fast Germans" messen.


Deine Anreise

Unser Start-Hotel liegt in der Innenstadt von Podgorica.

Die Fahrt nach Podgorica ist lang - etwa 1150 km ab München.

Wir raten daher zur Buchung des Flugbausteins mit Flug nach Podgorica.

Der Flughafen Podgorica wird von deutschen Flughäfen nicht direkt angeflogen, aber es gibt Flugverbindungen mit Umstieg in Wien.

Auf Wunsch bucht unser Partner-Reisebüro einen Flug für dich.


Der Zeitplan

Geführte Rennrad-Reise 3.-11.09.2022


  • Samstag, 3. September 2022

    Individuelle Anreise oder Transfer vom Flughafen ins Hotel. Leihräder in Empfang nehmen. Abendessen im Hotel.

  • Sonntag, 4. September 2022
    Start um 9 Uhr zur ersten geführten Etappe von Podgorica nach Kotor.
  • Montag, 5. September 2022
    Zweite geführte Etappe von Kotor nach Niksic.
  • Dienstag, 6. September 2022
    Dritte geführte Etappe von Niksic nach Žabljak.
  • Mittwoch, 7. September 2022
    Heute müssen wir nicht Koffer packen. Geführte Tagestour rund um Žabljak, optionaler Ruhetag.
  • Donnerstag, 8. September 2022
    Fünfte geführte Etappe von Žabljak nach Andrijevica.
  • Freitag, 9. September 2022
    Sechste geführte Etappe von Andrijevica nach Shkodra.
  • Samstag, 10. September 2022
    Siebte geführte Etappe von Shkodra nach Podgorica.
  • Sonntag, 11. September 2022

    Nach dem Frühstück individuelle Abreise oder Transfer vom Hotel zum Flughafen.


Kundenstimmen mehr...

Ria aus St. Ingbert

Ausdauernde Gruppe

„Montenegro war für uns beide eine tolle Fahrt mit so vielen Eindrücken, dass wir innerlich wohl noch ein paar Tage am Sortieren sind... Und, für mich ganz wichtig: es war klasse, Euch alle kennenzulernen. Ich empfand uns alle als eine menschlich sehr homogene, aufgeschlossene und vor allen Dingen frohe und lustige Runde. Danke schön!”

Fährst du ausdauernd? Mehr dazu...

Oliver aus Kirchdorf

Ausdauernde Gruppe

„Danke für diese monumentale Rundfahrt! In den vergangenen fast 15 Jahren habe ich bei verschiedenen Veranstaltern ca. 30 solche Radreisen unternommen, doch diese Montenegro-Rundfahrt hat in punkto bleibende Eindrücke und Erlebniswert alles bisher Dagewesene in den Schatten gestellt. Diese Kombination aus schmalen asphaltierten und einsamen Wirtschaftswegen mit geringem Verkehrsaufkommen in einer beeindruckenden Landschaft, ähnlich Kroatien, aber in ihrer Naturbelassenheit und irren Wildnis fast wie gemalt - wo gibt es das sonst? Natürlich ist so eine Reise im Hinterland weit ab vom Schuss nicht ohne Gefahren und Abstriche beim 5 Sterne-Hotelanspruch möglich. Doch besser als von Quäldich organisiert lässt sich den landestypischen Herausforderungen nicht begegnen bei Quartierauswahl, Radverleih und helfender Begleitung. Dazu noch ein Guide-Team, das sich hervorragend ergänzte - mit Begleitfahrer Arsen, der verlässlich zur Stelle war, wenn er dringend gebraucht wurde, und mit Peter, der nicht nur die Rundfahrt entwickelt hat, sondern zu Hause am Rechner eine Albanien-Etappe designed hatte, die zu einem legendären Ritt wurde. Danke auch an Gabi und André für eure Unterstützung und nettes Guiding. Was will man mehr? Vielleicht dass die Reise mal wieder im Quäldich-Kalender auftaucht!”

Fährst du ausdauernd? Mehr dazu...


DZ Verfügbar EZ Verfügbar
Jetzt buchen
Durchführungsgarantie!

Erfahre mehr zur Strecke und den einzelnen Etappen
Lies Berichte zurückliegender Austragungen