Die quäldich-Rennradreisen 2023 sind buchbar: Termine.
VERY important message

Freiburg-Nizza – Rennradreise über die Route des Grandes Alpes

Die Fernfahrt durch Schwarzwald, Jura, Alpen – 11.-20.08.2023

Und was ist dein Rennrad-Traum?

Vielleicht steht ja folgendes ganz oben auf deiner Wunschliste. Einmal im Leben die Route des Grandes Alpes. Die grande traversée entlang der französischen Alpen, vom Genfersee bis zum Mittelmeer. Und wir satteln noch einen drauf, verlängern die Fernfahrt bis (fast) vor deine Haustür. Machen eine wahre Grand Tour draus. Dein Startort: Freiburg, die malerische Universitätsstadt im Breisgau. Dein Ziel: Nizza, die mondäne Metropole am der Côte d'Azur.

Deine Mission: Acht Etappen Rennrad-Parallelwelt. Von (fast) zuhause bis ans Mittelmeer. Auf Entdeckungsreise im Hochschwarzwald, im Jura, in den Schweizer Voralpen. Die ganz großen Emotionen bei der Bergankunft auf auf 2473 m Höhe – auf dem Col du Grand Saint Bernard. Und dann alpiner Hochgenuss auf dem Weg durch die kompletten Französischen Alpen. Die illustre Liste der Pässe: Iséran, Galibier, Izoard, Vars und Bonette - also die ganzen von der Tour de France bekannten hors catégorie-Riesen.

Und dann geht es von 2800 Metern Höhe an der Cime da la Bonette auf Meereshöhe an der Promenade des Anglais in Nizza. Hors Catégorie - jenseits jeder Kategorisierung - ist dann auch der Moment der Ankunft am Mittelmeer. Nach 950 km und 13000 Höhenmetern. In diesem Moment machst du unsere Grand Tour zu deiner Grand Tour.

Freiburg–Nizza – und was ist dein Rennrad-Traum?

Es gibt noch einen weiteren Termin im Frühsommer (23.6.-2.7.2023).

DZ Verfügbar EZ ausgebucht
Wir haben noch Plätze im Doppelzimmer frei. Für einen Platz im Einzelzimmer lass dich bitte unverbindlich auf die Warteliste setzen.
Jetzt buchen Auf die Warteliste

Die Grand Tours von quaeldich.de – der Film!

Diese Reportage zeigt dir anhand unserer Tour Berlin-Venedig 2018, was dich auf einer Grand Tour von quaeldich.de erwartet. Das Kennenlernen in der Gruppe, Dynamik am Berg, in der Ebene und in der Abfahrt, Verpflegungen unterwegs, überwältigende Panoramen, eine tolle Gruppe, und das gemeinsame Ankommen am großen Ziel – diesmal Venedig!


Impressionen aus dem Rennrad-Urlaub


Die Guides

Torsten – der Trainer

quäldich-Guide Torsten Günther

Als Trainer eines Rennradteams verbringt Torsten viele Kilometer im Begleitfahrzeug. Wer jedoch glaubt, dies mache ihn auf dem Rad träge, wird am Berg oder im Wind vom Gegenteil überzeugt.

Annette – die Südbadnerin

quäldich-Guide

Aus Freiburg stammend, und mit Kaiserstuhl, Schwarzwald und Vogesen vor der Haustür ist Annette auf dem Rad und kulinarisch international unterwegs im Dreiländereck und überall. Ehemalige Stewardess, reiselustig, immer gut gelaunt und mit grosser Begeisterung für Land und Leute. Mit ihrem Mann Matthias ein Dream-Team als Mrs. und Mr. Relaxed.

Ann – die Reiterin

quäldich-Guide Ann Günther

Neben verschiedenen Sportarten sitzt sie schon seit ihrem sechsten Lebensjahr im Sattel. Seit einigen Jahren begeistern sie aber nicht nur vier Beine, hohe Stiefel und Gerte sondern auch zwei Räder. Seither radelt sie fleißig durch Mittelhessen, trietzt ihre Kunden im Idoorcycling und lebt ihre Begeisterung für das Rennradfahren in den Bergen.
Strava

Matthias – der Freiburger

quäldich-Guide Matthias Kuhnert

In einer tollen Radregion zu Hause, aber immer offen und auf der Suche nach neuen Revieren – radfahren kann man ja schliesslich (fast) überall. Sehr reise- und unternehmungslustig, mehrsprachig mit grossem Interesse an Land und Leuten. Liebt gutes Essen und ein Gläschen Wein dazu
Strava


Deine Anreise

Unsere Fernfahrt beginnt im Freiburger Stadtteil Vauban.

Die Rückfahrt von Nizza nach Freiburg am 29.8.2021 im Reisebus mit Rennradanhänger ist im Reisepreis inklusive.

Aus Deutschland und Österreich über Karlsruhe auf die A5 bis Ausfahrt Freiburg-Mitte. Über den Zubringer (B31a) nach Freiburg, über die Merzhauser Straße in den Stadtteil Vauban.
Alternativ auch über die B31 von Donaueschingen nach Freiburg.

Aus der Schweiz über Basel auf die deutsche A5.

Wir empfehlen die Bildung von Fahrgemeinschaften über unser Teilnehmer-Forum.

Es gibt keine kostenlosen Parkplätze in der Nähe des Start-Hotels. Du bekommst über das Hotel jedoch einen verbilligten Tarif in einem nahegelegenen Parkhaus; wende dich hierfür bitte an die Rezeption.

Der Bahnhof Freiburg (Breisgau) Hbf wird von Zügen des Fernverkehrs (ICE, EC, IC) angefahren.


Der Zeitplan

Geführte Rennrad-Reise 11.-20.08.2023


  • Freitag, 11. August 2023

    Individuelle Anreise nach Freiburg. Abendessen um 20 Uhr im Hotel.

  • Samstag, 12. August 2023
    Start um 9 Uhr zur ersten geführten Etappe von Freiburg im Breisgau nach Delémont.
  • Sonntag, 13. August 2023
    Zweite geführte Etappe von Delémont nach Bulle.
  • Montag, 14. August 2023
    Dritte geführte Etappe von Bulle nach Grand Saint Bernard.
  • Dienstag, 15. August 2023
    Vierte geführte Etappe von Grand Saint Bernard nach Bourg-Saint-Maurice.
  • Mittwoch, 16. August 2023
    Fünfte geführte Etappe von Bourg-Saint-Maurice nach Lanslebourg-Mont-Cenis.
  • Donnerstag, 17. August 2023
    Sechste geführte Etappe von Lanslebourg-Mont-Cenis nach La Salle-les-Alpes.
  • Freitag, 18. August 2023
    Siebte geführte Etappe von La Salle-les-Alpes nach Jausiers.
  • Samstag, 19. August 2023
    Achte geführte Etappe von Jausiers nach Nizza.

    Gemeinsames Abendessen zum Abschluss dieser ereignisreichen Woche.

  • Sonntag, 20. August 2023

    Nach dem Frühstück Rückfahrt im Reisebus nach Freiburg im Breisgau. Ankunft dort voraussichtlich ab 19 Uhr.


Kundenstimmen mehr...

Winfried aus Karlsruhe

Sportive Gruppe

„Nachdem ich nun auch schon zig mal mit dem Rennrad in den Alpen unterwegs war, auch mit größeren organisierten Gruppen, war die quäldich-Tour Freiburg-Nizza 2017 bisher das absolute Highlight.

Es passte bei dieser Alpenüberquerung einfach alles! Tolle Radlergruppe (einschließlich der Super-Guides und Verpflegung dank Erich und Moni), perfektes Wetter und eine tolle Strecke. Es wurden die klassischen Pässe (Galibier, Izoard ...) und die für mich noch schöneren kleineren Pässe und Sträßchen (z.B. Route de Salasses im Aostatal) gefahren. Und dann noch so ein Erlebnis wie die Bergankunft auf dem großen St. Bernhard mit der Übernachtung im Hospiz, tolle Geschichte, die sicher unvergessen bleibt!

Nachdem wir dieses Jahr eigentlich die Seealpen in Angriff nehmen wollten, diese jedoch infolge des späten Termins nicht in unsere Terminplanung passte, haben Matthias und ich entschlossen, nochmals bei Freiburg-Nizza an den Start zu gehen, wohl wissend, dass es zu 2017 kaum noch eine Steigerung geben kann. So freue ich mich schon wieder auf die Fahrt bis zur Promenade de Anglais und hoffe, dass alle Teilnehmer wie letztes Jahr direkt am Strand mit einem Glas Sekt auf die gelungene Alpenüberquerung anstoßen werden.”

Fährst du sportiv? Mehr dazu...

Peter aus Langenfeld

Ausdauernde Gruppe

„Es war einfach eine überragende Woche. Ich spreche oft über diese Woche und sage dann immer: „Sags nicht meiner Frau, aber das war die schönste Woche meines Lebens ;-)“. Und ganz ehrlich: Ganz weit weg ist diese Aussage nicht.

Es war einfach überragend! Tolle Truppe, tolles Wetter, tolles Essen, absolut gelungene Streckenführung, gute Stimmung, Erich und Moni als Begleitfahrer-Duo superklasse, die gesamte Organisation, die einmalige Bergwelt, jeder hilft jedem – denke immer wieder gerne zurück und war etwas zurückhaltend mit der nächsten Buchung, weil: So etwas kriegst Du kaum wieder… aber ok, bis dahin ist noch Zeit, die Eindrücke sacken zu lassen und das nächste als neues Event zu begreifen und den Vergleich zu scheuen.

Ich freue mich jetzt auf Lindau-Pisa 2018 und natürlich auch darauf, alte Veteranen wieder zu sehen.”

Fährst du ausdauernd? Mehr dazu...


DZ Verfügbar EZ Ausgebucht
Jetzt buchen
Durchführungsgarantie!

Erfahre mehr zur Strecke und den einzelnen Etappen
Lies Berichte zurückliegender Austragungen