VERY important message

Sierra Nevada-Umrundung - Rennradreise rund um und auf den Pico del Veleta

Die Krönung der Saison unter der Sonne Andalusiens – 1.-11.10.2022

 

Einmal im Leben…

...musst Du auf das Rennrad-Dach Europas, den Pico del Veleta mit fast 3400m. Willkommen im Club der Verrückten. Als Beilage der Ragua, Venta del Chaleco, die unglaubliche Cabra...

Noch nie…

...warst Du so tief in Andalusien. Vom malerisch gelegenen Alcaucín entlang der Sierra Tejeda hinab zum Meer - und wieder hinauf. Dann tauchst Du ein in den Zauber der Sierra Nevada: Mal schroff, mal lieblich, überraschend grün, manchmal einsam. Weiße Dörfer, die Höhlenwohnungen von Guadix. Sportlich attraktiv und verkehrsfrei. Du folgst den verspielten Asphaltbändern – was erwartet Dich hinter der nächsten Kurve?

Schon immer…

...willst Du Dich dem sprichwörtlichen andalusischen Lebensgefühl hingeben. Und das auf dem Rennrad. Ganz gelassen. Niemals ohne café con leche in einer der unzähligen Bars. Den berüchtigten Alpujarra-Teller verschlingen, Albóndigas, Schinken, Polverones naschen. Einen Gang runterschalten in charmanten Casas Rurales. Ausschweifend den tapas in Granada fröhnen, der Alhambra Deine Aufwartung machen...unser andalusienerfahrenes Team steuert zielsicher die "lugares especiales" an.

Dein Rennradmärchen auf dem Dach Europas.

 

DZ Verfügbar EZ ausgebucht
Wir haben noch Plätze im Doppelzimmer frei. Für einen Platz im Einzelzimmer lass dich bitte unverbindlich auf die Warteliste setzen.
Jetzt buchen Auf die Warteliste

Impressionen aus dem Rennrad-Urlaub


Die Guides

Hagen – der Pausengott

quäldich-Guide

Die „Exil-Heimatreviere“ unseres Rhöner Jungen: Granada, die Sierra Nevada und das Baskenland. Unerschrocken und unersättlich beim Ausprobieren lokaler Speisekarten - kennt andalusische tapas und baskische pintxos beim Vornamen. Klassikeraffin.

Thomas – der Höhenmetersammler

quäldich-Guide Thomas  Schröder

Thomas, aus dem Leipziger Tiefland, fährt am Wochenende oft in den Thüringer Wald oder ins Erzgebirge um ordentlich Höhenmeter zu sammeln. Anstiege können nie lang genug sein, deshalb ist er auch immer etwas traurig wenn der Gipfel erreicht ist. Aber nach jeder Abfahrt ist der nächste Berg bekanntlich nicht weit.
Strava

Paul – der Pilot

quäldich-Guide Paul Velten

Sympathischer, stets gut gelaunter Dortmunder und Vollblut-Dolce-Vita-Anhänger. Kümmert sich voller Hingabe um seine Schäfchen zu Luft und auf der Straße, bergauf mit Diesel, bergab mit Kerosin im Blut.
Strava

Stefan – der Churros-Mann

quäldich-Guide Stefan

Seit Jahren in Málaga verwurzelt, bugsiert unser Multifunktions-Mann von der Radstation (Fahrer, Mechaniker, Verpfleger) im Food Truck denselbigen durch jede noch so enge spanische Gasse. Berüchtigt für verbales Ohrfeigen des Reiseleiters ob des technischen Zustands von dessen Rad. Liebt Speed, sein Wilier, den Chorro, lokale Kekse und wenn es sein muss, auch Churros :-).
Strava


Deine Anreise

Um die Fluganreise kümmern wir uns gern.

Flug nach Málaga ist optional  inklusive ab Frankfurt (+420 €). Von weiteren Flughäfen (München, Berlin, Düsseldorf, Zürich) vermitteln wir Dir Deinen Flug gern. optional für Lufthansa-Flüge (ab Frankfurt und München) Rail & Fly Ticket zur Bahnanreise möglich (+30,- pro Weg)

Anschließend geht es per Bustransfer in die Berge (ca. 55min): im Preis inklusive sind ausschließlich diese Sammeltransfers: ab Flughafen Málaga am Anreisetag: ca. 11:00 und 13:00, ca. 17:00), Ankunft am Flughafen Málaga am Abreisetag ca.: 8:00, 12:00 14:30)

Hinweis: Flug-Eigenanreise möglich, bitte auf die Zeiten der Sammeltransfers achten. (Individuelle Transferorganisation durch uns möglich - Kosten je Transfer ca. 120,- pro Weg)


Der Zeitplan

Geführte Rennrad-Reise 1.-11.10.2022


  • Samstag, 1. Oktober 2022
  • Sonntag, 2. Oktober 2022
    Heute müssen wir nicht Koffer packen. Geführte Tagestour rund um Alcaucín, optionaler Ruhetag.
  • Montag, 3. Oktober 2022
    Zweite geführte Etappe von Alcaucín nach Almuñécar.
  • Dienstag, 4. Oktober 2022
    Dritte geführte Etappe von Almuñécar nach Lanjarón.
  • Mittwoch, 5. Oktober 2022
    Heute müssen wir nicht Koffer packen. Geführte Tagestour rund um Lanjarón, optionaler Ruhetag.
  • Donnerstag, 6. Oktober 2022
    Fünfte geführte Etappe von Lanjarón nach Calahorra.
  • Freitag, 7. Oktober 2022
    Sechste geführte Etappe von Calahorra nach Granada.
  • Samstag, 8. Oktober 2022
    Heute müssen wir nicht Koffer packen. Geführte Tagestour rund um Granada, optionaler Ruhetag.
  • Sonntag, 9. Oktober 2022
    Achte geführte Etappe von Granada nach Viñuela.
  • Montag, 10. Oktober 2022
    Heute müssen wir nicht Koffer packen. Geführte Tagestour rund um Viñuela, optionaler Ruhetag.
  • Dienstag, 11. Oktober 2022

Kundenstimmen mehr...

Werner aus Marktoberdorf

Sportive Gruppe

„Eine Wahnsinnsrunde! Andalusien hat mich schwer beeindruckt: Viele Berge, ständiges Fahren auf den "Balkonen", feine Sträßlein und das Ganze abgerundet durch die kulturellen Einblicke in Granada, Guadix und Calahorra mit dem Besuch bei den Mendozas. Und das alles im Rundumsorglospaket mit Anreise, Rad, Hotels - alles war bestens gerichtet. Sich um nichts kümmern müssen, den Kopf sofort freibekommen, einfach in den Flieger setzen bzw. am Morgen aufs Rad und los geht’s. Ganz ohne Zirkus wie manchmal auf den Radstationen am Mittelmeer, die Gruppe läuft (schnell), die Stimmung passt und das "duo congeniale" mit Ricardo u. Eule wartet schon auf uns mit der Verpflegung. Fazit: Ich werde quaeldich-Andalusien-Wiederholungstäter!”

Fährst du sportiv? Mehr dazu...

Adrian, der Schweizer Bub

Ausdauernde Gruppe

„An die Sierra Nevada-Umrundung denke ich noch immer gerne zurück. Zu Hause hält der Herbst Einzug, in Andalusien aber herrschen perfekte Bedingungen für eine spektakuläre Rundfahrt: Angenehmes Klima, wundervolle Landschaft, sehr gute, fast verkehrsfreie Straßen, hübsch garniert mit den Kulturhighlights Granada, Guadix und La Calahorra. Bei den Ausdauernden fand ich die für mich perfekte Mischung aus sportlicher Herausforderung und entspanntem Genuss. Ging es darum, andere Radgruppen am Berg zu fordern oder sogar zu „zersägen", formierte sich die Gruppe wie bei den Profis. Daneben blieb aber immer auch Zeit für das ausgiebige Ausprobieren der lokalen Gastronomie mit dem berüchtigten Alpujarra-Teller und anderen Köstlichkeiten.”

Fährst du ausdauernd? Mehr dazu...


DZ Verfügbar EZ Ausgebucht
Jetzt buchen
Durchführungsgarantie!

Erfahre mehr zur Strecke und den einzelnen Etappen
Lies Berichte zurückliegender Austragungen