VERY important message

Monumente der Ostalpen – Rennradreise

Österreich, Slowenien, Italien erleben – 17.-24.08.2024

Am Abzweig. Eine Sackgasse hinauf in die Berge. Die Alpen, wie wir sie zu kennen glauben, mit Trubel und Souvenirbuden, scheinen ganz weit weg. Eine Straße, ein Rennrad, und das Ziel auf 2055 m Höhe vor Augen. Am Mangrt in den Alpen Sloweniens. Monumental.

Im Schatten. Des höchsten Berges in Österreich, des Großglockner. Jenseits der Baumgrenze. Alpine Kulisse zum Staunen. Die Beine brennen im Gegenanstieg zum Fuscher Törl, den langen Anstieg zum Hochtor schon in den Beinen. Und doch treibt uns der Entdeckerdrang weiter – wir lassen uns den kurzen Stich nicht nehmen. Hinauf zur Edelweißspitze, mit dem Großglockner auf Augenhöhe. Majestätisch.

Im Kampf. Mit einem der legendären Scharfrichter des Giro d'Italia. Schönheit entdecken, wo Schönheit eigentlich nicht mehr interessiert. In der schmalen Straße, der einsamen Umgebung, der Bergkulisse. Es ist steil. Wen kümmerts? Die Bestie Zoncolan ist besiegt. Unglaublich.

Drei Länder. Ein Dreiländereck. Eine Reise durch die monumentalen Ostalpen.

Viel zu entdecken. Österreich. Slowenien. Italien. Drei Länder. Unzählige Pässe. Fantastische Landschaften. Die Riesen des Alpenhauptkamms in den Hohen Tauern. Die mal schroff-alpine, mal liebliche Südseite Österreichs in Kärnten. Maglia-Rosa-Flair und italienisches Lebensgefühl im Friaul. Und das wilde, aber herzliche Slowenien – die weitgehend unbekannten Berge im kleinsten Alpenland. Mit landschaftlichen Highlights und spektakulären Pässen wird nicht gegeizt: der einsame Sölkpass, die Nockalmstraße in Kärnten, die atemberaubenden Pässe in Slowenien wie Vrsic und Mangrt, sowie das Dach der Tour auf der Großglockner-Hochalpenstraße.

Und der sagenumwobene Monte Zoncolan, Mythos des Giro d'Italia, der vielen als der härteste Anstieg eines Profi-Radrennens gilt. Schlotternde Knie? Keine Sorge, da wir den Zoncolan in einer Rundtour fahren, können wir diese Etappe beliebig auf deine Tagesform anpassen.

Drei Länder, drei Sprachen, drei Kulturen. Und doch mehr verbindendes als Trennendes. Die Neugier auf eine vernachlässigte Alpenregion. Der Wille, auf dem Rennrad nicht nur die Pässe, sondern auch die Grenzen zu überwinden.

Monumental. Majestätisch. Unglaublich.

DZ und EZ Verfügbar Diese Reise findet garantiert statt!
Erläuterung

Impressionen aus dem Rennrad-Urlaub


Die Guides

Uli – der Sommelier

quäldich-Guide Ulrich Klein

Uli ist beruflich und auf dem Rad in den Hanglagen der Welt unterwegs, gerne dort, wo Wein und Kultur üppig wuchern. Als offizieller quäldich-Sommelier auch am Tisch stets eine große Bereicherung.
Strava

Michael – hilfsbereit und schnell

quäldich-Guide Michael Kierdorf

Michael hat schon so manchen quäldich-Guide ob seiner spritzigen Fahrweise in Bedrängnis gebracht. Glücklicherweise kann er sich bei Bedarf auch sehr gut zurückhalten, ist immer der Erste, der Hilfe anbietet und freut sich darauf, seine Rennrad-Begeisterung nun als quäldich-Guide weiterzugeben.

Karsten – der Maßlose

quäldich-Guide Karsten Kaschta

Karsten hat maßlos gute Laune, liebt seine rheinhessische Heimat maßlos, schraubt seinen Sattel in maßlose Höhen, und ist über alle Maßen hilfsbereit. Auch die Zahl der Gelegenheiten, bei denen er dem Chef den Guide-Hintern gerettet hat: maßlos. Maßlos freuen wir uns auf seine weiteren Einsätze!
Strava


Deine Anreise

Unser Starthotel liegt zentral in Altenmarkt im Pongau, etwa eine Stunde südlich von Salzburg.

Aus Deutschland über München - Salzburg auf die österreichische A10 bis Ausfahrt Altenmarkt.

Aus der Schweiz auch über St. Gallen - Innsbruck - Salzburg auf die österreichische A10.

Wir empfehlen die Bildung von Fahrgemeinschaften über unser Teilnehmer-Forum.

Aus Deutschland verkehren durchgehende EC-Züge bis Bischofshofen (mit Möglichkeit zur Fahrradmitnahme). Eventuell umsteigen in München Hbf.

Ab Bischofshofen mit dem Regionalzug nach Altenmarkt.

Das Start-Hotel liegt zu Fuß ca. 700 m vom Bahnhof entfernt.


Der Zeitplan

Geführte Rennrad-Reise 17.-24.08.2024


  • Samstag, 17. August 2024

    Individuelle Anreise nach Altenmarkt im Pongau. Abendessen um 20 Uhr im Hotel.

  • Sonntag, 18. August 2024
    Start um 9 Uhr zur ersten geführten Etappe von Altenmarkt im Pongau nach Tamsweg.
  • Montag, 19. August 2024
    Zweite geführte Etappe von Tamsweg nach Villach.
  • Dienstag, 20. August 2024
    Dritte geführte Etappe von Villach nach Bovec.
  • Mittwoch, 21. August 2024
    Vierte geführte Etappe von Bovec nach Arta Terme.
  • Donnerstag, 22. August 2024
    Fünfte geführte Etappe von Arta Terme nach Santa Stefano di Cadore.
  • Freitag, 23. August 2024
    Sechste geführte Etappe von Santa Stefano di Cadore nach Heiligenblut.
  • Samstag, 24. August 2024

    Siebte geführte Etappe von Heiligenblut nach Altenmarkt. Ankunft dort zwischen 14 und 16 Uhr. Danach individuelle Abreise oder optionale Anschlussnacht für alle, die diese Leistung dazu gebucht haben.

  • Sonntag, 25. August 2024

    Individuelle Abreise nach dem Frühstück für alle, die eine Anschlussnacht gebucht haben.


DZ und EZ Verfügbar
Jetzt buchen
Diese Reise findet garantiert statt!
Erläuterung

Erfahre mehr zur Strecke und den einzelnen Etappen
Lies Berichte zurückliegender Austragungen