Diese Reise liegt hinter uns.
VERY important message

Abruzzen-Giro – Rennradreise

Rennradurlaub im mittleren Apennin – 21.-29.05.2022

Rennradfahren und Italien – das ist immer eine gelungene Kombination. Bei dieser Entdeckungsreise zieht es uns aber ausnahmsweise mal nicht in die weltbekannten italienischen Alpen, sondern wir dringen wir weit in den Süden des Landes vor. In den Apennin, das Rückgrat des italienischen Stiefels. Ein fantastisches Hochgebirge mit traumhaften Passstraßen, die auch regelmäßig vom Giro d‘Italia besucht werden, wie zum Beispiel die mythische Bergankunft am Blockhaus. Nur ist im Apennin weniger los, alles ist eine Spur ursprünglicher und wilder.

Willkommen im Herz von Italien.

Einige der schönsten Rennradreviere des Apennin konzentrieren sich auf die Region Abruzzen und darum herum. Da wäre an erster Stelle der Gran Sasso mit dem Campo Imperatore zu nennen, seine weite, karge Hochfläche, von schneebedeckten, fast 3000 m hohen Gipfeln umgeben. Das Blockhaus, die verwegene Sackgasse in völlige Einsamkeit. Oder der 1900 m hohe Passübergang unweit des Monte Terminillo. Wir packen all diese ikonischen Giro-Schauplätze, die fantastischen Weitblicke, die einsamen Geheimtipps des unbekannten Hochgebirges in eine Wochenreise. Mit Zielankunft in der Weltstadt Rom.

Italien neu entdecken.

Diese quäldich-Reise ist ausgebucht!
Du kannst dich unverbindlich auf die Warteliste setzen lassen.
Auf die Warteliste

Impressionen aus dem Rennrad-Urlaub


Die Guides

Jan – der Chef

quäldich-Guide Jan Sahner

Gründer und CEO von quaeldich.de und als solcher auf einer besonderen Mission: er motiviert seine Schäfchen mit seiner unvergleichlichen Art zu großen Taten im Rennradsattel. Von Zeit zu Zeit auch im Abendprogramm ganz stark!
Strava

Dagmar – die Tiefstaplerin

quäldich-Guide Dagmar Reiser

Dagmar ist eigentlich übermotorisiert für die ausdauernde Gruppe, guidet aber lieber die entspannte. So ist sie, die Dagmar: immer tiefstapelnd. Und immer aufgeschlossen. Klar, dass sie als Guide-Kollegin im quäldich-Team hoch willkommen war. Und ist!
Strava

Dagmar – das Model

quäldich-Guide Dagmar  Bergholz

Dagmars erste quäldich-Reise bestritt sie als Fahrerin des Begleitfahrzeugs. Zum Teamtreffen kam sie mit ihrem Rennrad. Nächste Stationen ihrer steilen Model-, ääh... Guidekarriere: quäldich-Shooting auf Gran Canaria, Toskana, Abruzzen, Französische Alpen.
Strava

Eva – das Schnittchen

quäldich-Guide Eva Bender

Einst Teil des legendären Deutschland-Rundfahrts-Dreigestirns bei der Mittagsverpflegung zusammen mit Volker und Elke. Eigene Rennrad-Ambitionen liegen derzeit auf Eis, weswegen das Begleitfahrzeug das Mittel der Wahl ist.


Deine Anreise

Die Tour beginnt in Tivoli (ca. 35 km außerhalb von Rom gelegen) und endet im Zentrum von Rom.

Der Weg nach Rom ist weit: z.B. ca. 900 km von München oder 1250 km von Frankfurt. Wir empfehlen bei Autoanreise, die Wegstrecke auf mehrere Tage aufzuteilen.

Wer mit dem Auto anreist, parkt am besten die ganze Woche über in einem (kostenpflichtigen) Parkhaus in der Nähe des Bahnhofs Roma Termini. Von dort aus kannst du mit dem Regionalzug zum Start nach Tivoli fahren. Unser Hotel für die letzte Übernachtung in Rom liegt in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs.

Die Anreise mit dem Auto ist sehr weit, so dass ein Zwischenstopp über Nacht ratsam ist. Insbesondere ist die Rückreise nach einer fordernden Woche auf dem Rad alleine sehr anstrengend!

Bitte verabredet euch über unser Teilnehmer-Forum zu Fahrgemeinschaften!

Der Flughafen Roma Fiumicino wird won vielen Flughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz direkt angeflogen. Nach Absprache mit uns kannst du unseren Flughafen-Shuttle nutzen (im Reisepreis inbegriffen).

Auf Wunsch bucht unser Partner-Reisebüro deinen Flug für dich.

Wir weisen darauf hin, dass wir keine Radkoffer in unserem Begleitfahrzeug mitnehmen, oder im Hotel in Rom deponieren können.

Zugverbindungen aus Deutschland sind sehr lang, aber prinzipiell möglich. Am komfortabelsten ist möglicherweise der Nachtzug von München nach Rom. Aber auch Tag-Verbindungen bestehen durch die Eurocity-Züge von Mannheim nach Mailand oder von München nach Bergamo.

Vom Bahnhof Roma Termini aus kannst du mit dem Regionalzug zum Start nach Tivoli fahren.


Der Zeitplan

Geführte Rennrad-Reise 21.-29.05.2022


  • Samstag, 21. Mai 2022

    Flughafentransfer vom Flughafen Rom-Fiumicino (ca. 13 Uhr) oder individuelle Anreise nach Tivoli. Gemeinsames Abendessen um 20 Uhr im Hotel.

  • Sonntag, 22. Mai 2022
    Start um 9 Uhr zur ersten geführten Etappe von Tivoli nach Sora.
  • Montag, 23. Mai 2022
    Zweite geführte Etappe von Sora nach Sulmona.
  • Dienstag, 24. Mai 2022
    Dritte geführte Etappe von Sulmona nach Alanno.
  • Mittwoch, 25. Mai 2022
    Vierte geführte Etappe von Alanno nach L'Aquila.
  • Donnerstag, 26. Mai 2022
    Heute müssen wir nicht Koffer packen. Geführte Tagestour rund um L'Aquila, optionaler Ruhetag.
  • Freitag, 27. Mai 2022
    Sechste geführte Etappe von L'Aquila nach Rieti.
  • Samstag, 28. Mai 2022
    Siebte geführte Etappe von Rieti nach Rom.

    Abschlussessen in Rom am Kolosseum.

  • Sonntag, 29. Mai 2022

    Nach dem Frühstück Flughafentransfer und individueller Rückflug, oder individuelle Abreise.


ausgebucht
Auf die Warteliste
Durchführungsgarantie!

Erfahre mehr zur Strecke und den einzelnen Etappen
Lies Berichte zurückliegender Austragungen