Corona-Konzept 2021: Abstand, Hygiene und Tests machen Reisen möglich!
Diese Reise wurde abgesagt. Die Nachfolgeveranstaltung Côte d'Azur – Rennradfrühsommer am Meer findet vom 29. Mai bis 5. Juni 2021 statt.
VERY important message

Côte d'Azur – Rennradreise am Meer

Dein Rennradfrühling an der Riviera – 24.04.-1.05.2021

Die Côte d'Azur. Das Synonym nicht nur für die französische Riviera zwischen Marseille und Nizza, sondern auch für mondäne Badeorte am tiefblauen Mittelmeer. Wir erleben bei unserer Frühjahrs-Rennradwoche das hübsche Städtchen Saint-Raphaël, das sich im Gegensatz zu vielen anderen Badeorten auch seinen provenzalischen Charme bewahrt hat. Unser Basislager schlagen wir direkt an der Strandpromenade auf. Noch vor dem Frühstück mit den Füßen im Sand stehen, in der morgendlichen Stille für einen Moment die Augen schließen und nur noch das Plätschern der Wellen, das Schreien der Möwen hören? Kein Problem.

Ein Rennradfrühling an der Riviera. Frühling: Sonne, blühende Garrigue, salzige Luft. Und Rennrad: die immer länger werdenden Tage im Sattel voll auskosten. Wir genießen den um diese Jahreszeit noch überschaubaren Trubel entlang der Küste, vor allem aber die einsamen Pässe des Hinterlands im Massif des Maures, der Provence und den Seealpen. Feuerrote Porphyrfelsen, satt grüne Vegetation und das in der Frühjahrssonne glitzernde Mittelmeer bilden im Massif de l'Esterel unglaublich schöne Farbkontraste. Während du nur wenig später tief in die einsamen Provenzalischen Alpen eintauchst, auf über 1000 Meter Höhe kletterst, durch wildromantische Schluchten fährst. Und voller Euphorie mit surrender Kette die traumhaften Küstenstraßen entlang gleitest links die Berge, rechts das Meer. Gewärmt von der Frühlingssonne, getragen von einer leichten Meeresbrise.

Und dann – ganz nach Wahl 80, 100 oder sogar noch mehr Kilometer in den Beinen – wird das Rennradparadies zum Urlaubsparadies. Das Rad einfach abstellen und in einer Strandbar bei Orangina oder Pastis auf den Abend warten. Die Auslage des Patissiers in der Altstadt bestaunen, und dann mit einem frischen Croissant am Sandstrand sitzen. Zum Abendessen provenzalische Spezialitäten wie Aïoli: Fisch mit Gemüse und Knoblauch-Mayonnaise. Und dann beim Sonnenuntergang über dem Massif des Maures die Vorfreude auf den kommenden Tag spüren. Wenn wieder die Landstraße ruft.

Rennradfrühling an der Côte d'Azur – was kann es schöneres geben?

Diese quäldich-Reise wurde abgesagt (Corona-Pandemie)

Impressionen aus dem Rennrad-Urlaub


Die Guides

Torsten – der Trainer

quäldich-Guide Torsten Günther

Als Trainer eines Rennradteams verbringt Torsten viele Kilometer im Begleitfahrzeug. Wer jedoch glaubt, dies mache ihn auf dem Rad träge, wird am Berg oder im Wind vom Gegenteil überzeugt.

Stephan – der Belgier

quäldich-Guide Stephan Offermann

Der deutschsprachige Belgier lebt im Dreiländereck Belgien-Deutschland-Niederlande. Der große Blonde erklimmt mit Vorliebe die Rampen im nahegelegenen Klassikergebiet des Amstel Gold Race oder der belgischen Ardennen rund um Spa. Und ist eigentlich überall dort wo es bergauf geht in seinem Element. Liebt schnelle Räder und dopt ohne Skrupel mit Belgisch-Französischer Küche, gutem Wein und natürlich belgischem Spezialbier.

Hans Peter – der Eifler

quäldich-Guide Hans Peter Thesen

Sagt über sich selbst, er sei „wie seine geliebte (Wahl-)Heimatstadt Trier alt aber gut in Schuss“. Treuer Reisekunde mit unerschütterlicher Ruhe in der entspannten Gruppe. Als Provence-Experte hat er nun die Seiten gewechselt und ist im Team mit dabei.

Susanne – der Sonnenschein

quäldich-Guide Susanne Karopka

Es soll Tage geben, da scheint die Sonne nicht. Hierfür haben wir unsere Geheimwaffe Susanne an Bord. Wären wir nicht selbst Guides - wir alle würden nur in Ihrer Gruppe fahren wollen!


Deine Anreise

Das malerische Küstenstädtchen Saint-Raphaël liegt an der französischen Mittelmeerküste zwischen Marseille und Nizza.

Auf Wunsch buchen wir dir ein Leihrad von unserem Partner francebikerentals.com, z.B. Trek Emonda Ultegra Compact für 295,- € / Woche. Das Rad steht dann im Hotel für dich bereit und wird dort auch wieder abgeholt.

Aus Deutschland und der Schweiz über Zürich - Gotthard - Mailand - Genua - Ventimiglia auf die französische A8 bis zur Ausfahrt Fréjus, dann ins Zentrum von Saint-Raphaël.

Aus Westdeutschland der Westschweiz auch über Mulhouse - Lyon -Marseille oder Genf - Lyon - Marseille auf die französische A8.

Aus Österreich über Brenner - Verona - Genua - Ventimiglia auf die französische A8.

Es gibt nur wenige (kostenpflichtige) Parkplätze in der Tiefgarage des Hotels, die nicht vorreserviert werden können. Alternative Parkmöglichkeit in öffentlichen Parkhäusern in der Nähe. Wir empfehlen die Bildung von Fahrgemeinschaften über unser Teilnehmer-Forum oder die Anreise mit der Bahn.

Der Bahnhof Saint-Raphaël-Valescure wird von verschiedenen Fernzügen (TGV) der französischen SNCF angefahren.

Unser Hotel liegt in Fußdistanz (ca. 300 m) vom Bahnhof.


Der Zeitplan

Geführte Rennrad-Reise 24.04.-1.05.2021


  • Freitag, 23. April 2021

    Individuelle Anreise nach Saint-Raphaël für alle, die die optionale Vornacht gebucht haben. Abendessen ist für die Vornacht nicht inklusive.

  • Samstag, 24. April 2021

    Individuelle Anreise nach Saint-Raphaël. Prolog-Runde ab 15 Uhr. Abendessen um 20 Uhr im Hotel.

  • Sonntag, 25. bis Freitag, 30. April 2021
    Geführte Touren rund um Saint-Raphaël.
  • Samstag, 1. Mai 2021

    Individuelle Rückreise nach dem Frühstück.


Abgesagt (Corona-Pandemie)

Erfahre mehr zur Strecke und den einzelnen Etappen
Lies Berichte zurückliegender Austragungen