Diese Reise liegt hinter uns. Die Nachfolgeveranstaltung Montenegro-Rundfahrt findet vom 3. bis 11. September 2022 statt.
VERY important message

Montenegro-Rundfahrt – Rennradreise

In den Schluchten des Balkan – 31.08.-8.09.2019

Kein Zweifel, Montenegro liegt jenseits des Wahrnehmungs-Horizonts der meisten Rennradfahrer. Und ist dennoch ein Spitzen-Rennradrevier, das alles bietet, was dein Rennrad-Herz begehrt. Lange Pässe, wunderschöne Landschaften, einsame Bergstraßen. Einzigartige Eindrücke warten auf dich. Die sich hoch über der Bucht von Kotor windende Auffahrt zum Krstac, der schroffe Durmitor Sedlo im wilden Hinterland, oder die Tara-Schlucht, die tiefste Schlucht Europas - schon viele Pässeliebhaber haben sich in dieses Land verliebt.

Die Rundfahrt beginnt und endet in der quirligen Kleinstadt Kotor, deren Altstadt zum Welterbe gehört, in Reichweite der blau glitzernden Adria. Doch wir lernen auch das montenegrinische Hinterland kennen, abseits der Touristenströme, tief in den Bergen des Balkans. Ein echtes Abenteuer mit dem Komfort unserer quäldich-Klassiker.

Die Entdecker-Reise im September.

Diese quäldich-Reise ist ausgebucht!
Du kannst dich unverbindlich auf die Warteliste setzen lassen.
Auf die Warteliste

Impressionen aus dem Rennrad-Urlaub


Die Guides

Peter – der kleine Entdecker

quäldich-Guide Peter Hefner

Sympathisch,
knuffig,
grau.

Unermüdlich auf der Suche nach dem Wahren und Schönen.

Gabi – das Abfahrtsluder

quäldich-Guide Gabriele (Gabi) Heib

Ihr Revier ist die Schwäbische Alb, mit dem ständigem Wechsel von bergauf und bergab. Hier hat sie gelernt, den notwendigen Vorsprung für die nächste Bergauffahrt in der Ebene und vor allem in der Abfahrt herauszufahren, was ihr auf ihrer ersten Quäldich-Reiseteilnahme den bezeichnenden Spitznamen eingebracht hat. Liebt die Natur und die Stille tagsüber, aber auch das Schmutzbier nach der Ausfahrt.
Strava

André – Freund alter Schule

quäldich-Guide

Ein Typ der die Strecken der Frühjahrsrennen mit Pflaster liebt. Bestellt sich im Einsatz gern landestypische Spezialitäten, die mitunter unsportlich ausfallen können. Daher sind flache Berge für ihn ein Muss. Kann sich und andere jederzeit für Touren im wilden Osten begeistern, träumt ansonsten heimlich von den ebenso wilden Abruzzen.


Deine Anreise

Wir bieten die Reise inklusive Flug von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Podgorica mit anschließendem Bustransfer nach Kotor an. Mögliche Abflughäfen sind Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart, Wien und Zürich. Alle Flüge mit Zwischenhalt in Wien.
Es gibt aber auch die Möglichkeit, die Reise ohne Flug zu buchen und individuell mit dem eigenen Auto anzureisen. Sprecht uns hierfür einfach über unser Kontakt-Formular an.

Die Fahrt nach Kotor ist lang - etwa 1150 km ab München.

Wir raten daher zur Buchung des Inklusivpakets mit Flug nach Dubrovnik.

Der Flug von Deutschland nach Podgorica und zurück sowie der Transfer vom Flughafen nach Kotor sind im Reisepreis inklusive. Mögliche Abflughäfen sind Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart, Wien und Zürich. Alle Flüge mit Zwischenhalt in Wien. Weitere Flughäfen auf Anfrage.


Der Zeitplan

Geführte Rennrad-Reise 31.08.-8.09.2019


  • Samstag, 31. August 2019
  • Sonntag, 1. September 2019
    Start um 9 Uhr zur ersten geführten Etappe von Kotor nach Niksic.
  • Montag, 2. September 2019
    Zweite geführte Etappe von Niksic nach Zabljak.
  • Dienstag, 3. September 2019
    Heute müssen wir nicht Koffer packen. Geführte Tagestour rund um Zabljak, optionaler Ruhetag.
  • Mittwoch, 4. September 2019
    Vierte geführte Etappe von Zabljak nach Katun Vulića.
  • Donnerstag, 5. September 2019
    Fünfte geführte Etappe von Katun Vulića nach Virpazar.
  • Freitag, 6. September 2019
    Heute müssen wir nicht Koffer packen. Geführte Tagestour rund um Virpazar, optionaler Ruhetag.
  • Samstag, 7. September 2019
    Siebte geführte Etappe von Virpazar nach Kotor.
  • Sonntag, 8. September 2019

Kundenstimmen mehr...

Andreas aus Florstadt

Entspannte Gruppe

„quäldich macht die ganz besonderen Ziele möglich. Montenegro war spektakulär! In der entspannten Gruppe kannst du deine Grenzen testen und erweitern. Und persönlich etwas ganz Feines erreichen. Und wenn es richtig schwer wird dann hilft man sich. Bei quäldich kannst du dich auf die Guides verlassen. Immer.”

Fährst du entspannt? Mehr dazu...

Oliver aus Kirchdorf

Ausdauernde Gruppe

„Danke für diese monumentale Rundfahrt! In den vergangenen fast 15 Jahren habe ich bei verschiedenen Veranstaltern ca. 30 solche Radreisen unternommen, doch diese Montenegro-Rundfahrt hat in punkto bleibende Eindrücke und Erlebniswert alles bisher Dagewesene in den Schatten gestellt. Diese Kombination aus schmalen asphaltierten und einsamen Wirtschaftswegen mit geringem Verkehrsaufkommen in einer beeindruckenden Landschaft, ähnlich Kroatien, aber in ihrer Naturbelassenheit und irren Wildnis fast wie gemalt - wo gibt es das sonst? Natürlich ist so eine Reise im Hinterland weit ab vom Schuss nicht ohne Gefahren und Abstriche beim 5 Sterne-Hotelanspruch möglich. Doch besser als von Quäldich organisiert lässt sich den landestypischen Herausforderungen nicht begegnen bei Quartierauswahl, Radverleih und helfender Begleitung. Dazu noch ein Guide-Team, das sich hervorragend ergänzte - mit Begleitfahrer Arsen, der verlässlich zur Stelle war, wenn er dringend gebraucht wurde, und mit Peter, der nicht nur die Rundfahrt entwickelt hat, sondern zu Hause am Rechner eine Albanien-Etappe designed hatte, die zu einem legendären Ritt wurde. Danke auch an Gabi und André für eure Unterstützung und nettes Guiding. Was will man mehr? Vielleicht dass die Reise mal wieder im Quäldich-Kalender auftaucht!”

Fährst du ausdauernd? Mehr dazu...


ausgebucht
Auf die Warteliste
Durchführungsgarantie!

Erfahre mehr zur Strecke und den einzelnen Etappen
Lies Berichte zurückliegender Austragungen